Mittwoch, 30. August 2017

Thailand Reisebericht Bangkok - Teil 2

Hier kommt mein nächster Reisebericht:

Wir hatten einen tollen und interessanten Tagesausflug gebucht. Unser Ziel war die historische Brücke von Kwai, die ca. 2,5 Stunden von Bangkok enbtfernt war. Mit einer eigenen Reiseleiterin nur für uns vier und klimatisierten Kleinbus wurden wir schon frühmorgens von unserem Hotel abgeholt.

Das erste Ziel war eine Fahrt auf den vielen Kanälen Thailands zu einem schwimmenden Markt.












Auf dem Weg zum Markt kann man sich noch mit Kleidung eindecken :)




Es wird in erster Linie Obst und Gemüse angeboten. 


Aber natürlich wird auch direkt am Boot gekocht. 


Die Holzschnitzer sind wahre Künstler und ich hätte ihm stundenlang zuschauen können.




Das war schon ein einzigartiges Erlebnis. Mir ist immer vorgekommen ich stehe mitten in einem Film, total unwirklich und die Eindrücke einfach überwältigend.







Der nächste Halt war bei eine Bahnhaltestelle, wo wir einige Stationen mit dem Zug, der nach Burma fährt, mitfahren konnten. Auch die Fahrt mit dem Zug war ein Erlebnis...




Nach ein paar Stationen sind wir wieder ausgestiegen und mit unserem Kleinbus zur Brücke von Kwai nach Kanchanburi weitergefahren.

Dort angekommen waren natürlich Massen von Touristen um über diese historische Brücke zu überqueren.





Man geht hier einfach über die Gleise, die Stromleitungen hängen einfach herum und unsere Reiseleiterin meinte, wir hätten der Zeit, der Zug (mit dem wir vorher fuhren) braucht noch eine Zeit, bis er die Brücke erreicht hat.

Aber dann war er doch schneller und alle Menschen fanden sich in den Nischen auf der Brücke ein und warteten, bis der Zug vorbei fuhr.

Bei uns - einfach unvorstellbar!!!!




Anschließend besuchten wir noch das Kriegsmuseum, welches die tragische Geschichte zum Bau und Wiederaufbau durch Kriegsgefangene der Brücke am Kwai erzählte. Sehr, sehr  traurig, aber auch sehr interessant. 

Ein wunderbarer Tag, der uns in ewig in Erinnerung bleiben wird!

Alles Liebe
Barbara







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen