Freitag, 21. Oktober 2011

Hintergründe gestalten direkt auf dem Stempel - Tutorial

Das war mein letzter Beitrag des Copic-Marker Europe Blog


Liebe Copic-Freunde!

Diesmal möchte ich euch zeigen, wie ihr schnell schöne, farbliche Hintergründe zaubert, in dem man direkt auf einen großflächigen Stempel arbeitet. Diese Technik habe ich bei Diny gelernt.

Dazu benötigt ihr folgende Materialien:

einen großflächigen Stempel - rund oder eckig, Glossy-Papier, zwei bis drei verschiedene Copic-Stifte, Copic-Activator und danach zum Abstempeln Archival Ink oder StazOn und einen Stempel mit einem kleineren Motiv.


Zuerst wird mit einem Copic Stift ein Teil des Stempels coloriert. Hier habe ich V15 gewählt.


Danach mit der zweiten Farbe (BG96) den Rest des Stempels ausmalen.



Anschließend mit dem Aktivator den Stempel (nicht zu nass) besprühen. Eventuell den Stempel leicht drehen, damit sich die Farben miteinander mischen und...



sofort auf dem Glossy-Papier abstempeln und fest andrücken.



Falls die Farbe zu "trocken" ist, kann der Vorgang auch wiederholt werden. Dadurch entstehen wieder neue farbliche Hintergründe.


Das Papier gut trocken lassen und danach mit Archival Ink oder StazOn ein kleines Motiv stempeln - hier habe ich den Stempel von Heindesign mit vier verschiedenen Bäumen gewählt.


Am besten ist es, wenn das Motiv ausgestanzt oder ausgeschnitten wird.



Hier noch einige andere Musterbeispiele mit verschiedenen Farben und Stempel.



Das sind jetzt die fertigen Karten. Ich habe als Kartengröße 4x4 Inch gewählt.


Bei diesem Muster habe ich noch zusätzlich eine Schrift auf das Motiv mit Mica Gloss old gold gestempelt und anschließend mit Amazing Glaze zwei Mal embossed. Dazu habe ich die Copic-Farben BV04, E77 und YG23 verwendet.

Probiert es einfach mal aus!

Herzlichst Barbara

Kommentare:

  1. Hallo Barbara!
    Danke für den ganz tollen Tip. Sieth super aus, muß ich auch mal versuchen.
    GLG Claudia

    AntwortenLöschen
  2. hallo barbara,
    deine erklärung ist sehr gut.... da kann ich mir endlich was darunter vorstellen!
    liebe grüsse
    margit

    AntwortenLöschen