Sonntag, 3. Juli 2011

Copic-Hintergründe (Teil 2)

Der zweite Teil der Hintergrundgestaltung mit den Copics. Wiederum habe ich zuerst die Farbe der Stifte direkt auf den Stempel aufgetragen und mit Blender gesprüht und sofort gestempelt. Danach mit Archival Ink bzw. Staz on gestempelt und weiterverarbeitet ...








Hier habe ich im Anschluß nur einmal mit Amazing Glaze embossed. Dadurch entsteht einen unregelmäßige Oberflläche, die ich nach dem Abkühlen mit Distress Ink gewischt habe. So entsteht ein aussergewöhnliches Motiv.  



Bei dieser Karte habe ich nach dem Stempeln der Bäume das Motiv ausgestanzt und 3 mal mit Amazing Glaze embossed und danach gebrochen. So entstehen die Risse. Damit die Risse besser zur Geltung kommen, wird noch mit Distress Ink gewischt.




Hier habe ich drei versch. Rosa/Violett-Töne miteinander direkt auf dem Stempel gemischt und nach dem Trocknen mit Stickless beglittert.




Ich möchte mich bei allen für eure netten Kommentare bedanken!
Herzlichst Barbara

Kommentare:

  1. wunderschön, liebe barbara!
    die variation mit dem ginkoblatt ist mein favorit (owohl alles schön ist ! ).
    schönen sonntag
    margit

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Barbara, super gemacht! Ich muss auch mal das Amazing Glace kaufen, ist das so etwas wie UTEE?
    grusse Diny

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön und super kreativ. Hab auch schon mit Copics auf Stempel coloriert. Nun warte ich auf meine Minimister um das ganze nochmals mit Blender einzusprühen. Der Effekt ist wirklich klasse!

    LG Ingrid

    AntwortenLöschen